Tatsu-Ryu-Bushido Kleidung- und Gürtelsystem

TATSU-RYU-BUSHIDO.com | Was ist TRB?

Tatsu-Ryu-Bushido Kleidung- und Gürtelsystem

Tradition und moderne zusammengebracht

Im Tatsu-Ryu-Bushido wird traditionell vorgeschriebene Kleidung getragen. Einsteiger des Grundlagenkurses ohne Graduierung tragen eine schwarze Hose mit einem neutralen weißen T-Shirt. Bis einschließlich dem 7.Kyu wird ein schwarzer Budo-Anzug mit Hose (Gi) getragen. Ab dem 6. Kyu wird eine schwarze Hakama (Hosenrock) und eine Haori (traditionelle Jacke) entsprechend der Farbe des jeweiligen Titels getragen. Bei Erwachsenen können Hakama und Haori bereits ab dem 8. Kyu getragen werden, ist jedoch keine Pflicht. Darunter kann eine weiße Shitagi (Unterziehjacke) oder alternativ ein schwarzes T-Shirt getragen werden. Die Hakama wird über der Haori getragen und zusätzlich mit dem jeweiligen Tatsu-Ryu-Bushido Farbgürtel fixiert. Die Farben der Haori sind:

  • bis einschließlich 2. Dan = schwarz
  • vom 3. bis einschließlich 5. Dan = schwarz mit rotem Revers
  • ab dem 6. Dan = rot

Über der linken Brust wird das Tatsu-Ryu-Bushido Wappen mit der darüberliegenden jeweiligen Titelkennzeichnung getragen. Auf der Haori befinden sich jeweils auf beiden Armen und dem Rücken das rote „Mon Tatsu“ (Familienwappen Drachen). Kinder bis einschließlich dem 7. Kyu können einen schwarzen Anzug ohne Hakama tragen.

Für spezielle Ausbildung in Natur und Wald, wird ein Tarnanzug mit entsprechendem Tarngürtel mit farbigen Mittelstreifen getragen. Alternativ kann ein schwarzer Anzug mit Gürtel ohne Hakama getragen werden. Welche Kleidung zu tragen ist, gibt der jeweilige Ausbilder vor der Trainingseinheit vor. Unter der Gi-Jacke wird ausschließlich ein schwarzes T-Shirt getragen. Unabhängig von Trainingsort und Trainingseinheit muss die vollständige Ausrüstung, welche durch eine Checkliste festgelegt ist, mitgeführt werden.

Tradition pflegen

www.tatsu-ryu-bushido.com

Lebenphilosophie entwickeln

www.tatsu-ryu-bushido.com

Kampfkunst neu erleben

www.tatsu-ryu-bushido.com

Die innere Mitte für sich finden

www.tatsu-ryu-bushido.com

Konzentrationsfähigkeit verbessern

www.tatsu-ryu-bushido.com

Disziplin stärken

www.tatsu-ryu-bushido.com

Tugenden pflegen

www.tatsu-ryu-bushido.com

Die Kyu-Gürtel im Tatsu-Ryu-Bushido sind entsprechend den Elementen des Gorin-no-sho gekennzeichnet. Erwachsene beginnen ihre Ausbildung mit dem 8. Kyu und tragen den weißen Gürtel. Der 7. Kyu wird mit einem schwarzen Streifen am Gürtelende gekennzeichnet, da nicht das Erreichen des nächsten Gürtels, sondern das Erreichen der nächsten Ausbildungsstufe von Bedeutung ist. Der 6. Kyu wird durch einen grünen Gürtel gekennzeichnet. Hakama wird ab jetzt standardmäßig getragen. Der 5. Kyu wird ebenfalls durch den schwarzen Streifen auf dem grünen Gürtel symbolisiert. Der 4. wird mit der Farbe blau repräsentiert (3. Kyu blau mit schwarzem Streifen). Der braune Gürtel wird ab dem 2. Kyu getragen, der 1. Kyu ist braun mit schwarzem Streifen.

 

KIDS-GÜRTEL: Für Kinder bis zum 14. Lebensjahr gilt das vereinfachte Kids-Gürtelsystem. Um die längere Zeitspanne besser abdecken zu können, beginnen Kinder mit dem 10. Kyu und dem weißen Gürtel. Da das Element Erde die weiße Grundfarbe hat, sind die Kindergürtel weiß mit einem farbigen Mittelstreifen: gelb für den 9. Kyu, orange für den 8. Kyu und grün für den 7. Kyu. Ab dem 6. Kyu gilt der Schüler nicht mehr als Kind und die Inhalte des normalen Gürtelsystems werden adaptiert.

Die Dan-Gürtel werden bis zum 4. Dan durch den schwarzen Gürtel gekennzeichnet.

Entsprechend ist der Dan-Grad als roter Balken auf den Gürtel aufgestickt. Der 3. und 4. Dan wird zusätzlich durch ein rotes Revers an der Haori gekennzeichnet. Beim 5. Und 6. Dan wird ein Gürtel in rot-weiß getragen, der 6. Dan wird zusätzlich durch eine rote Haori gekennzeichnet. Beim 7. und 8. Dan wird zur roten Haori ein rot-schwarzer Gürten getragen, der 9. Und 10. Dan symbolisiert einen Gürtel komplett in rot.

Supportscreen tag