Gütesiegel für Präventionsarbeit im Sport verlängert

Gütesiegel für Präventionsarbeit im Sport verlängert

von | Okt 13, 2021

MI 13.10.2021: Neben den Güte- und Qualitätssiegel Sonderpreis AOK (2019), Sportverein 2020 (2016+2018), Sportvereint (2017), Pfalzpreis (2017), Gesundheits-Prävention Krankenkassenverband (2017), Kinder- und Jugendfreundlicher Sportverein (2011) und Sport-Pro-Gesundheit (2019), erhält das Tatsu-Ryu-Bushido Limburgerhof e.V. im Juli 2019 nun das nächste Gütesiegel. Das Gütesiegel des Deutschen Ju Jutsu Verband (DJJV) e.V. soll Vereine kennzeichnen und auszeichnen, die sich im besonderen Maße in den Bereichen „Prävention, Kinderschutz und Schutz vor Gewalt“ auszeichnen.

2021 wurde die Qualität erneut geprüft und bestätigt, sodass das Gütesiegel für Präventionsarbeit im Sport weitere vier Jahre verlängert wurde.

Das Gütesiegel des DJJV e.V. soll Vereine kennzeichnen und auszeichnen, die sich im besonderen Maße in den Bereichen „Prävention sexualisierter Gewalt, Kinderschutz & Schutz vor Gewalt im Allgemeinen“ auszeichnen. Das Gütesiegel wird an Vereine vergeben, die nachfolgende Grundvoraussetzung erfüllen:

  • Der Verein  muss ein Präventionskonzept verabschiedet haben
  • Die Grundlagen müssen im Leitbild, der Satzung oder in Ordnungen verankert sein
  • Der Verein muss einen Beauftragte/n für Kinderschutz benannt und geschult haben
  • Der Verein muss Verhaltensregeln und Trainingsstandards definiert bzw. übernommen haben und diese seinen Trainer/-innen bekannt gemacht haben
  • Alle Trainer/-innen des Vereins müssen den DOSB Verhaltenskodex unterschrieben haben, zudem muss darüber ein Presseartikel verfasst und veröffentlicht worden sein (Website/Zeitungsartikel)
  • Der Verein muss mindestens einen ausgebildeten Kursleiter/-in des Gewaltpräventionsprojektes “Nicht-mit-mir!” vorweisen
screen tagSupport1
0
    0
    TRB Warenkorb
    Warenkorb ist leerZurück zum Shop
      Calculate Shipping
      Apply Coupon